Aktion Commerzialbank

Aktion „Commerzialbank“

Die gemeinnützige Plattform COBIN claims verfolgt die weiteren Entwicklungen nach dem Zusammenbruch der burgenländischen „Commerzialbank“ sehr genau. Auf Seiten des Vereins hat die Federführung in den Arbeiten der bereits in anderen Wirtschaftskriminalfällen tätige Gutachter und Vorstand Dr. manfred Biegler übernommen. Der Beirat Rechtsanwälte wurde mit dem Fall bereits befasst. Laut Auskunft der Anwälte müssen Rechtsansprüche bei Vorliegen neuer Erkenntnisse geprüft werden, sofern Kunden der Bank ein Schaden entstanden ist. Bereits zum jetzigen Zeitpunkt erscheint es laut Auskünfte der COBIN claims-Rechtsanwalts-beirats-Mitglieder sinnvoll, dass sich geschädigte Bankkunden in Form eines Privatbeteiligten-Anschlusses ans Strafverfahren als Geschädigte anschließen. Der Verein arbeitet daran, eine derartige – vergünstigte – Möglichkeit des Anschlusses ans Strafverfahren zu organisieren bzw. einen Anwalt für diese Tätigkeit für Betroffene zu gewinnen. Einige Anwälte haben bereits Interesse bekundet, für Betroffene zu einem vergünstigten Tarif einen derartigen Anschluss ans Strafverfahren einzubringen, alle weiteren Informationen dazu erfolgen via Newsletter, nachdem sich Betroffene registriert haben.

Per Newsletter werden auch weitere laufende Informationen zum Fall versendet.

Eine Registrierung unten bei der gemeinnützigen Plattform COBIN claims ist kostenfrei.